15 stycznia 2018 n3w.mod3l

Mit einem Tour Guide System über Kontinente hinweg

Tourguide-Systeme sind in den letzten 10 Jahren in Reisebüros, Museen und bei einzelnen Reiseführern zum Standard im Umgang mit Reisegästen geworden.
Allerdings ist sich nicht jeder Reiseführer oder Touranbieter bewusst, dass das erworbene Tourguide-System nicht in allen Reiseländern einsetzbar ist.

Leider gibt es weltweit nicht sehr viele universelle Frequenzbereiche, die nicht lizenzpflichtig sind. Häufig kommt es auch vor, dass zulässige Bereiche geändert werden – sei es aus sicherheitspolitischen Gründen (z.B. in den USA nach dem 11.09.2001) oder aufgrund der Überlassung der Frequenzbereiche für andere Leistungen (z.B. LTE-Telefonie).

Leider werden die meisten beliebten Tourguide-Modelle in einem von 2 oder 3 niedrigeren UHF-Bereichen produziert, d.h. beispielsweise 863-865 MHz für Europa oder 794-806 MHz für die meisten asiatischen Länder. Für Reisebüros mit Reisezielen außerhalb von Europa bringt dies Probleme mit sich, da die Tourguide-Systeme doppelt gekauft werden müssen, was höhere Kosten nach sich zieht. Selbst wenn die Asienreisen hauptsächlich in der Herbst- und Wintersaison stattfinden und die Europaziele im Frühjahr und Sommer auf dem Plan stehen, müssen dennoch zwei Sets mit verschiedenen Frequenzen angeschafft werden.

Aktuell (und bisher deutet nichts darauf hin, dass sich dies ändern wird) ist der einzige weltweite lizenzfreie, universale Frequenzbereich 2.4 GHz (d.h. de facto 100 MHz, was für die heutige moderne Technologie ein äußerst großer Bereich ist).

Man könnte also meinen, dass ein im 2.4 GHz-Band funktionierendes Tourguide-System die ideale Lösung für Reiseanbieter mit Zielen in verschiedenen Regionen der Welt darstellt.
Leider waren digitale 2.4 GHz-Systeme bisher unter Reiseleitern und Reisebüros nicht besonders beliebt. Und das hat weniger mit den im Vergleich zu herkömmlichen Modellen höheren Kosten zu tun, als mit der geringeren Reichweite. Die Reichweite von digitalen Okayo-Modellen, wie DGT-2400 und WT-600 beispielsweise, liegt bei nur 30-40 Metern, was im Vergleich zu den über 100 Metern des beliebten Modells Okayo WT-300 (analoges Modell, Frequenzbereich 863-865 MHz) einen ernsthaften Nachteil bedeutet.

Die Lage änderte sich erst dieses Jahr im Zuge der Reaktivierung der Marke mGuide (Eigenmarke von MEXPO, einem führenden Anbieter von Tourguide- und Audioguide-Geräten in Europa) und der Einführung des neuen digitalen Tourguide-Modells mGuide DLR-01 (Digital Long Range).

DLR bietet eine Reichweite von über 150 Metern, was auch die Erwartungen der anspruchsvollsten Kunden mehr als erfüllt. Darüber hinaus wurde das Modell mGuide DLR mit der überaus praktischen Möglichkeit zur Kommunikation in zwei Richtungen im Vollduplex zwischen zwei Sendern auf demselben Kanal ausgestattet, wodurch zwei Reiseleiter oder ein Reiseleiter und ein Reiseführer gleichzeitig zur Gruppe sprechen und ihre Äußerungen mit Musik unterlegen können.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf